Akupunktur

Die Akupunktur geht von der aktiven individualspezifischen Lebensenergie des Körpers aus, dem sogenannten „Qi“. 20-30% aller Patienten, die einen Arzt aufsuchen, leiden unter somato­funktionellen Beschwerden, bei denen die Akupunktur sehr hilfreich eingesetzt werden kann.

Mögliche Einsatzgebiete im Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und darüber hinaus umfassen beispielsweise: Erkrankungen der Atemwegsorgane, grippale Infekte, Nasennebenhöhlen­entzündungen, Allergien, Asthma bronchiale, chronische Schmerzzustände, Kopfschmerz, Zervikalsyndrom, Schwindel, Unruhezustände, chronisches Müdigkeitssyndrom.